5. Matheplan

Liebe Krabbe!

Die Erklärungen von Simsala und Bim auf den Seiten 84 bis 87 spielen wir im Unterricht normalerweise in Partnerarbeit mit den Zweitklässlern nach. Also ein Kind sucht eine Aufgabe mit Zehnerübergang aus, das andere legt mit den blauen und roten Plättchen auf das Zwanzigerfeld.
Dabei solltest du  erkennen:
1. Die zweite Zahl bei der Rechenaufgabe muss zerlegt werden.
2. Dazulegen und Wegnehmen sind sozusagen Umkehraufgaben (Wie beim “Aufgabenzaubern” auf Seite 35 besprochen wurde.)
Falls du das Zwanzigerfeld und die Plättchen nicht daheim hast: Auf S.16 ist eine Vorlage, die Plättchen könnten auch durch Smarties/Gummibärchen/oder Ähnliches ersetzt werden.

Wichtig bei Plus: Immer erst den Zehner auffüllen, dann die restlichen Plättchen in die 2. Reihe legen, beginnend von links.
Wichtig bei Minus: Immer zuerst die Plättchen in der 2. Reihe wegnehmen (Auf dem Papier ist das Wegstreichen), dann die restlichen in der 1. Reihe, beginnend von rechts.

Es ist  vor allem wichtig, dass du deinen Rechenweg erklären kannst. Das ist aber ein wenig wie eine Fremdsprache lernen und man muss es üben. Achte immer darauf, dass du die  Zahlen wirklich zerlegst und  nicht abzählst. Denn dann hast du später  im Zahlenraum bis 100  natürlich Probleme.

Im 5. Matheplan lernst du Rechenwege und Rechentricks, damit du die Aufgaben bis 20 schnell rechnen kannst.  Diese Tricks und das Zahlenzerlegen ist das Wichtigste, was du in der 1. Klasse üben musst. Übe es sorgfältig, denn du brauchst es in allen Jahrgangsstufen, in die du während deiner Schulzeit kommst!

Die Seiten 96 und 97 sind nicht im Übungsplan. Wenn du aber noch zusätzliches Übungsmaterial brauchst, darfst du sie gerne rechnen.