Pausenregelung

Regeln für den Pausenhof

  • Die Kinder hören auf die Erwachsenen.

 

  • Es gibt 2 Pausenhöfe (oben à Klettergerüst, unten à Pausenkiste). Das „Klassenzimmer im Freien“ ist eine beruhigte Zone.

 

  • Die Benutzung des Klettergerüsts und der Pausenkiste ist mit einem Plan, der an der Eingangstür aushängt, klassenweise geregelt.
  • Es spielt nur die Klasse, die im Besitz der Pausenkiste ist, damit. Sie ist auch für den vollständigen Inhalt am Ende der Pause verantwortlich.
  • Die Spielsachen in den grauen Kisten dürfen nur in der Mittagspause von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr verwendet werden.

 

  • Die Kinder halten sich auf dem gepflasterten Bereich auf und bei schönem Wetter auf den Wegen im Gebüsch. Bei Regen halten sich die Kinder nur auf dem gepflasterten Bereich auf.

 

  • Springseile dürfen um den Bauch gebunden werden.

 

  • Der Pausenhof endet bei dem Mülltonnenhäuschen.

 

  • Büsche und Bäume werden rücksichtsvoll behandelt.

 

  • Die Gartenzäune und Baustellenzäune werden in Ruhe gelassen.

 

  • Alle halten mindestens 1,5 Meter Abstand.

 

  • Mit Stöcken spielen ist nicht erlaubt.

 

  • Steine, Stöcke, Kastanien usw. werfen ist nicht erlaubt.

 

  • Während der Pause bleiben alle Kinder draußen.

 

  • Alle halten den Nachbarsgarten sauber.

 

  • Im Winter dürfen Schneebälle nur auf die Hauswand beim Klettergerüst geworfen werden. Vorsichtig mit Rutschbahnen!

An unserer Schule  gilt:                                                                                                   

  • Ich verhalte mich höflich und respektvoll!
  • Ich achte auf meine Wortwahl!
  • Ich grüße freundlich!
  • Ich bewege mich in den beruhigten Zonen und im Schulhaus langsam und ruhig!
  • Ich wende mich bei Problemen direkt und sofort an die Lehrkräfte!